Niedersachsenligaqualifikationsturnier der Jugend

NDSL_Quali2017

Am Sonntag den 11.06. fand das Sichtungsturnier für die Niedersachenliga der Jugend in Oldendorf statt. Unsere 1.Jugend (Max, Lukas, Jiawen, Moritz und Maxim) musste in einer Hammergruppe gegen den TC Grün-Gelb Braunschweig und Hannover 96 antreten.

Ihr erstes Spiel bestritt die Mannschaft gegen die Braunschweiger, die sich für das Sichtungsturnier mit den Seelzer Volkhine Brüdern verstärkt haben. Die Doppel starteten ausgeglichen, Max und Lukas gewannen 3:0 gegen Hartmann/Thunmann, Jiawen und Maxim verloren 0:3. Im oberen Paarkreuz waren die Volkhines heute etwas zu stark für Max und Lukas, zweimal 0:3. Jiawen konnte Thunmann niederringen, Maxim verlor etwas unglücklich 1:3 gegen Hartmann. Oben konnten beide Volkhine Brüder wieder punkten. Das erste Spiel war also mit 2:6 verloren.

Jetzt musste man noch gegen die übermächtigen 96er ran, die mit zwei Oberligaspielern der letzten Herrensaison aufliefen und ihr erstes Spiel gegen Braunschweig mit 6:1 gewannen.

Max und Lukas sowie das neu formierte Doppel Moritz/Maxim spielten sehr gut mit, mussten sich allerdings mit 3:2/3:1 Hartstang/Hage und Misera/König geschlagen geben.                          Max gelang die erste Überraschung, als er Misera 3:2 besiegte. Währenddessen verlor Lukas in einem schönen Spiel 1:3 gegen Hartstang. Jiawen verlor gegen König, doch Moritz gewann in seinem ersten Helga-Einzel gegen Oberligaspieler Hage mit 3:1-ein sehr schöner Einstand im Helgatrikot.                                                                                                                                Max konnte in seinem zweiten Einzel sogar noch Hartstang besiegen, der in der Oberliga positiv gespielt hatte. Lukas und Jiawen kämpften in ihren Einzeln stark, mussten aber beide ihren Gegnern gratulieren (an dieser Stelle auch Gratulation an 96 zum Aufstieg).

Gegen 96 hatte man also mit 3:6 verloren, trotzdem waren Spieler und Betreuer mit der Leistung an diesem Tag sehr zufrieden. Nach der Sommerpause wird sich intensiv auf die neue Saison in der Bezirksliga vorbereitet, in der man als Meister das Niedersachenligaticket zur Folgesaison lösen will.